Was ist los im Biberbau? Erfahre es in unserem Blog!
Paperweb.de

Ein besonderer Gast im Biberbau

Verfasst von Svenja Güntner am 28.06.2018 in der Kategorie Allgemein, Engagement & Spenden, Flora & Fauna, Tiere. Kommentare deaktiviert für Ein besonderer Gast im Biberbau

Vor einigen Wochen fiel den Wilden Bibern eine Taube im Schweinegehege auf, die nach Futter suchte und nicht den Anschein erweckte, wieder wegfliegen zu wollen. Am Dienstag war die Taube immer noch da und nun wurden auch die Mitarbeiter*innen des Biberbaus aufmerksam. Jenni bemerkte, dass die Taube außergewöhnlich zutraulich war und mehrere Ringe an den Beinen zierte. Daraufhin erinnerte sich Natascha durch ihre frühere Arbeit in einer Tierarztpraxis daran, dass Brieftauben an den Beinen auffällige Ringe tragen und man darüber den Halter ermitteln kann. Diese Brieftaube musste sich auf einem Flug bei uns im Biberbau verirrt haben.

So begann also die „Einfang-Aktion“, bei der die Brieftaube mit Futter in eine große Transportbox gelockt und anschließen ins Haus gebracht wurde. Dort lasen Svenja und Natascha die Ringnummern ab. Auf dem einen Ring steht die Telefonnummer des Züchters und auf dem anderen Ring ein Kürzel für den Verein, sowie die Vereinsnummer und das Geburtsjahr der Taube. „Unsere“ Taube ist letztes Jahr geboren worden.

Anschließend rief Natascha den Züchter an, welcher ihr erzählte, dass er in Bayern wohnt und mehrere seiner Brieftauben bei einem Flugwettbewerb teilgenommen haben, von dem drei seiner Tauben noch nicht wieder zurückgekehrt seien. Er erklärte, dass es der erste Flugwettbewerb dieser Tauben wäre, da alle noch sehr jung seien und dass „unsere“ Brieftaube wohl sehr erschöpft durch die Hitze sei. Er bat uns, die Brieftaube drei Tage lang mit Futter und Wasser zu versorgen und sie anschließend wieder frei zu lassen. Sie würde dann erholt den Rückflug nach Bayern in ihren Heimat-Taubenschlag antreten.

Wir haben uns informiert und gelesen, dass Brieftauben bei ihrem Heimatflug Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erreichen können und erfahrene Brieftauben bei idealen Bedingungen pro Tag 1000 km weit fliegen können. Wir sind davon alle sehr fasziniert und drücken unserem besonderen Gast fest die Daumen, dass sie den Weg nach Hause ohne Probleme bestreiten kann.



Kommentare sind geschlossen.