Was ist los im Biberbau? Erfahre es in unserem Blog!
Paperweb.de

Auf Wiedersehen Isabel

Verfasst von Thomas am 29.07.2011 in der Kategorie Allgemein. Kommentare deaktiviert

Wir verabschieden IsabelTraurig aber wahr, die zur Überbrückung von Jens Elternzeit eingestellte Isbael hatte heute ihren letzten Arbeitstag auf dem Biberbau.

Nicht nur die Mitarbeiter, auch Kinder und Eltern haben Isabel gern gewonnen und lassen sie nur wiederwillig ziehen. Nach Feierabend trafen sich Isabel, Jens und Thomas um gemeinsam auf eine schöne Zeit zurückzublicken. Aber auch um ein paar kritische Gedanken zur Zukunft der Einrichtung auszutauschen…

Es scheint geradezu absurd, dass eine Bildungseinrichtung mit nicht unter 1.000 (!) Besuchern im Monat eine so wertvolle Arbeitskraft gehen lässt. Leider sieht es auf der finanziellen Seite lange nicht so rosig aus wie in unserer Besucherstatistik. Dem Biberbau fehlen immer noch 30.000 € jährlich um überhaupt dauerhaft die beiden hauptamtlichen Sozialarbeiter Thomas und Jens halten zu können und somit ein Minimum der Leistung zu fahren.

Dabei wäre eine dritte Kraft wie Isabel unbedingt nötig. Neben den Aufgaben der Projektplanung und Durchführung, der Betreuung des Offenen Betriebs, der Öffentlichkeitsarbeit, dem Planen und durchführen von Bildungsseminaren und Schulangeboten, dem Veranstaltungsmanagement, der Geldmittelbeschaffung, der Koordination ehrenamtlichen Engagements, den Instandhaltungsaufgaben, der konzeptionellen Weiterentwicklung, der Tierpflege und den vielen anderen Dingen die in einer Einrichtung wie dieser zu tun sind, gerät eine wichtige Sache immer weiter ins Hintertreffen: die Individualbetreuung. Gerade diese ist es nämlich, was eine Einrichtung wie den Biberbau so wertvoll macht. Die intensive Beziehungsarbeit hilft dabei, Stärken und Schwächen unserer Besucher kennen zu lernen. Einzelfallhilfen wie die Vermittlung von Ausbildungsplätzen oder der Einsatz von Verstärkerplänen gehören zu unserem täglich Brot. Leider ist es immer weniger möglich da anzusetzen wo es brennt. Defizite werden zwar erkannt, es fehlt aber an der Zeit mit den Besuchern daran zu arbeiten.

Vielen Dank Isabel! Wir könnten dich hier gut gebrauchen!



Kommentare sind geschlossen.